Mittwoch, 3. April 2013

(M)eine Lösung, wie Verbesserung möglich ist...



Eine Frage vorab: Wenn Sie in ein Kino gehen, meist doch durch die Empfehlung eines Freundes, oder? Wenn Sie irgendwo essen gehen wollen, gehen Sie doch am liebsten dorthin, wo ein Freund oder guter Bekannter schon war und es Ihnen empfohlen hat, oder?  Ich könnte endlos Beispiele bringen, Fakt ist, Menschen vertrauen eher Ihren Freunden als der Werbung! Gerade jetzt, ein Skandal jagt mal wieder den nächsten, legen wir viel Wert auf die Erfahrungen von denen, denen wir vertrauen können, verlässlichen Empfehlern. Die laute, grelle, Postkasten-überfüllende-Werbung mit billig, einzigartig, nur heute und billiger als alle anderen  und noch billiger………. Immer mehr Menschen sagen dazu einfach NEIN, wir glauben und wir wollen das nicht mehr! Da besinnen wir uns lieber der „guten alten Zeit“, denn das Austauschen von Empfehlungen ist die älteste Werbeform der Welt und zugleich, aktueller denn je. Wer empfiehlt nicht gerne eine gute Erfahrung oder warnt auch vor schlechter Erfahrung.
Stellen Sie sich nun bitte mal vor, Sie hätten so richtig positive Erfahrung mit einem Produkt oder einer Firma gemacht und würden für Ihre Empfehlung (die man in dem Fall ja eh macht!) eine kleine aber wertige Belohnung von dem Empfohlenen bekommen. Das gibt es ja bereits, also nix neues! ADAC empfehlen und ein Abschleppseil bekommen, Zeitung empfehlen und eine Kaffeemaschine erhalten usw. usw. Was ist aber wenn der neue Kunde, der durch Sie ja erst Kunde wurde, wiederum einen neuen Kunden bringt? Da gibt es für Sie nix mehr und nur der ADAC oder die Zeitung freuen sich. Was wäre nun aber wenn Sie auch dann noch ein wertiges Geschenk erhalten, wenn der neue Kunde einen neuen Kunden bringt und auch noch weiter, wenn der wiederum einen neuen bringt? Geht nicht denken Sie? Geht doch! Neuzeitliche Firmen haben diesen Weg nicht nur erkannt sondern umgesetzt und damit eine völlig neue Wirtschaftsform geschaffen, das Empfehlungsmarketing! Empfehlungsmarketing, ohne Werbung, ohne stationären Handel, ohne Verkäufer, ohne Läden, ohne Personal an der „Front“, d.h. keine Mieten, keine Personalkosten und vor allen Dingen keine Werbung. Diese größten Kostenfaktoren verschlingen in einigen Firmen bis zu 60% vom Umsatz, und genau da setzen die neuen Firmen an und verteilen dieses Geld lieber direkt an Ihre zufriedenen Kunden, die Ihnen neue Kunden gebracht haben oder bringen.
Das ist doch genial, oder??

Kommentare:

  1. Sehr guter Artikel zu dem Thema-Empfehlungsmarketing.

    Ich möchte jedoch an dieser Stelle anmerken, das das Empfehlungsmarketing, wie hier durchklingt, nicht nur etwas für den Direktvertrieb ist. Auch stationärer Handel kann erfolgreich ein Empfehlungsmarketing-System nutzen und davon kostengünstig profitieren.

    http://die.gewerbehelfer.de/kundenbindung/

    AntwortenLöschen
  2. Jede Form des Handels und der Dienstleistung kann vom Empfehlungsmarketing profitieren. Auch der Direktvertrieb. Nur in der reinsten Form des Empfehlungsmarketing gibt es eben auch diesen "Vertrieb" nicht. Hier gibt es nur den Hersteller und den Kunden und nur wenn der Kunde wirklich zufrieden/begeistert ist, funktioniert es! Das ist der Königsweg :-)

    AntwortenLöschen