Freitag, 4. April 2014

Roller oder Rollator....????

Jeep, da war wieder einer der deutlichen Hinweise!
Gestern gab es bei Aldi Roller für Kinder und Jugendliche! Da ich mich zu den Jugendlichen zähle, habe ich mir einen gegönnt!
Nun bin ich ja seit dem 01. März Rentner (Vorgezogene Altersrente mit 63 mit entsprechenden Abzügen), habe aber richtig Spaß am Leben, an Bewegung, an Unterwegs sein und allem was Freude macht. Viele Kommentare zu meinem Roller, der beste war: "Lieber Roller, als Rollator!" Ja, das ist es genau! Ich habe mich vor einigen Jahren für Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude entschieden. Und, es ist wirklich eine Entscheidung, die Verantwortung für den eigenen Körper und die Lebensumstände zu übernehmen.
Ich habe es nicht eine Sekunde bereut!! Ich habe einige Dinge in meinem Leben geändert und dann war ich auf einem Weg, den ich kaum beschreiben kann. Dabei habe ich nur eins wirklich begriffen: Gesundheit fällt nicht vom Himmel und ist kein Glück sondern ein Erfolg, eine Folge der Lebensumstände. und nur ich alleine kann es ändern, nur ich für mich! Nun hatte ich das große Glück etwas zu entdecken, was mir bei der  Entscheidung für Gesundheit und Vitalität mächtig geholfen hat, die richtige Ernährung. Ich bin kein Vegetarier und ich bin auch nicht Vegan, ich esse eigentlich fast alles, nur ich achte einfach auf die nötige Subblementierung ( die gezielte und ergänzende Aufnahme einzelner Nährstoffe neben der gewöhnlichen Nahrung). Und das ist mittlerweile für fast alle Menschen möglich. In meinen Vorträgen (Gesundheitsoffensive, Der Darm-Zentrum des Lebens) weise ich immer auf die Einfachheit hin und kaum einer glaubt die Effizienz von einfachen Dingen wie mehr Wasser trinken und ein bisschen mehr Bewegung. Gerne erzähle ich Euch, wenn es Euch interessiert, mehr davon, Ihr müsst nur fragen!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten