Sonntag, 11. Mai 2014

Die ZEIT.........

Die Zeit....... (k)ein endloses Thema. 

Dabei haben wir alle, ob Männlein oder Weiblein, ob jung oder alt, ob dick oder dünn, reich oder arm......wir alle haben jeden Tag 24 Stunden Zeit, genau haben wir 1440 Minuten und noch präziser sind es 86400 Sekunden an jeden Tag in unserem Leben. 
Die Frage ist nur, gehen wir wirklich achtsam mit unserer Zeit um? 
Es muss nicht immer alles Sinn haben was wir tun oder womit wir unsere Zeit verbringen, die Aussage allerdings "wir wollen die Zeit totschlagen" verursacht ein ungutes Gefühl in mir. Seit ich Rentner bin (seit dem 01.03.2014) habe ich "mehr" Zeit als alle anderen, so sagt man. Stimmt aber doch nicht, ich kann nur freier darüber verfügen, ich "muss" nix mehr! Allerdings bin ich schon vor über 5 Jahren ausgestiegen, ausgestiegen aus dem Hamsterrad. Nicht mehr funktionieren müssen! Das war meine Motivation für meinen Ausstieg aus dem "Berufsleben"! Ich musste aussteigen, weil ich das, was ich tat, nicht mehr mochte, ich liebte meinen Job nicht mehr und damit wurde es zur krankmachenden Arbeit! Heute liebe ich das was ich tue und empfinde es als Freude. Es macht einfach Spaß, dass zu tun, wozu man Lust hat! Kein Zwang, kein Muss, kein Soll...nur will! Und die gesundheitlichen Probleme gehören auch der Vergangenheit an. 
Gerade gestern hatte ich mit einer Aussteigerin ein ganz tolles Gespräch. Auch sie hatte alle möglichen gesundheitlichen Probleme, bis sie in das kalte Wasser gesprungen ist, den Job aufgekündigt hat und jetzt das macht, was sie will, was ihre (so scheint es wirklich) Berufung ist. Es gehört eine mächtige Portion Mut dazu sich in die berufliche Ungewissheit hinein zu wagen. Allerdings hat sie genau wie ich das Vertrauen in sich und in die Richtigkeit ihrer Entscheidung gefunden. Es ist und wird nicht immer Zuckerschlecken sein, aber die Freude und das gefühlte Glück ist ein großer Freund des Wagemutigen. Entscheidung, das Wort sagt es ja bereits, von etwas scheiden und das dann bitte mit einem Schlussstrich unter das alte Leben. Und diesen Schlussstrich dann bitte nicht im Sand ziehen sonder in Beton. Ernsthaft! Entschlossen! 
Ich bereue nicht eine Sekunde meinen Schritt in ein damals völlig unbekanntes Land als Netzwerker für eine amerikanische Firma. Es war die beste Entscheidung die ich zu der Zeit machen konnte. 
Gerne führe ich Gespräche über die Notwendigkeit des Jobs, über die Dinge die "man muss", über Sachen die wir vermeintlich alle brauchen usw usw usw.....
Wir könnten alle mit wesentlich weniger Luxus leben und dafür etwas entspannter sein. Die Uhr tickt einfach weiter und wir können keine Zeit zurückholen! Deshalb, lasst uns bitte unsere Zeit nutzen, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute, ja selbst jede Sekunde. Lasst uns mit den Gedanken anfangen. Ein negativer (unnützer) Gedanke verbraucht genau so viel Zeit und Energie wie ein positiver (nützlicher) Gedanke, nur ein positiver Gedanke ist definitiv viel gesünder für uns! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten